Förderung und Hilfe für Menschen im Pflegedienst


Ab sofort können Sie sich für die Seminare im ersten Halbjahr 2019 anmelden !!!!

 
Sie befinden sich hier: Förderung > Zustiftung

Zustiftung

Förderung braucht
langfristige Grundlagen


Die Altenpflege ist geprägt durch viele Berufsabbrecher sowie einem hohen Krankenstand. Gründe hierfür sind das weit verbreitete "burn-out"-Syndrom von entmutigten Pflegekräften und mangelnde finanzielle Grundlagen im Bereich Pflege.
Dies hat Rückwirkungen auf das Engagement im Beruf, letztlich aber auf die Qualität der Pflege. Viele immer wieder kritisierte Mängel sind ursächlich auf diese Umstände zurückzuführen. Dies nachhaltig zu ändern, ist das Ziel der PFLEGE-STIFTUNG-MELTL.

Zustiftungen ermöglichen eine langfristige Finanzierung. Sie sind eine Chance, bei vielen Pflegemängeln helfend eingreifen zu können.

Dauerhaft helfen
- eigene Werte sichern

Jede finanzielle Hilfe ist wichtig
Damit die PFLEGE-STIFTUNG-MELTL ihre Aufgabe im Bereich der Alten- und Behindertenpflege ausbauen und weiterentwickeln kann, ist die finanzielle Unterstützung von Privatpersonen und Unternehmen wichtig. JEDE finanzielle Zuwendung ist hilfreich ganz gleich, ob sie als ZUSTIFTUNG oder SPENDE erfolgt.

Zustiftungen wirken nachhaltig
Sie vergrößern den Kapitalstock der Stiftung und damit die Erträgnisse. So wird ein dauerhafter Beitrag zur Arbeit der Stiftung geleistet. Eine Zustiftung kann auch Grundlage zur Förderung eines langfristigen Projekts der Stiftung sein, z.B. die permanente Unterstützung einer bestimmten Einrichtung.
Das Ziel einer Zustiftung können Sie selbst im Rahmen des Stiftungszwecks bestimmen. Wir beraten Sie gerne.


* Zustiftungen können bestehen aus Bargeld, Immobilien, Grundstücken und Liegenschaften

Zustiftungen schaffen also die Sicherheit, dass ein persönlich wichtiges Anliegen auch in Zukunft verfolgt und realisiert wird. Spenden hingegen helfen sofort und können zeitnah Projekte fördern.

Steuerliche Vorteile
von Zustiftungen

Stifterisches Engagement wird vom Staat in besonderer Weise mit Steuerprivilegien belohnt, die weit über die steuerlichen Abzugsmöglichkeiten von Spenden hinausgehen. So können für Zustiftungen an die PFLEGE-STIFTUNG-MELTL neben den bekannten Steuervorteilen (Spendenabzug bis zu 5% des Einkommens bei gemeinnützigen Zwecken und bis zu 10% bei mildtätigen Zwecken) für jede Einzelzuwendung zusätzlich bis zu 20.450 Euro steuerlich geltend gemacht werden.
Für Zustiftungen stellt die Stiftung Zuwendungsbestätigungen und Urkunden aus. Auf Wunsch wird der Name des Zustifters in der nächsten Ausgabe unserer News veröffentlicht.

Wichtiger Hinweis:
Allein Sie als Geldgeber bestimmen, wie Ihr Geld im Rahmen des Stiftungszwecks verwendet werden darf. Die Zweckbestimmung erfolgt zusammen mit der Überweisung. Wenn Sie eine Zustiftung leisten möchten, vergessen Sie bitte nicht, das in der Überweisung ausdrücklich zu vermerken.

Die PFLEGE-STIFTUNG-MELTL untersteht der Aufsicht der Regierung von Oberbayern.
Die Jahresabschlüsse werden jährlich geprüft.

Meltl-Stiftung
Gut Sossau 31
83355 Grabenstätt
Tel.: 0 86 61/98 20 115
E-Mail: info@pflegestiftung-meltl.de

 




Förderung
Spenden
Bankverbindung
Spendenformular




 
News